30 Days of Night

Nein, eher nicht. Der war nix für mich. Der Film war auf eine eher langweilige Art dahererzählt, dem konnte ich nicht so viel abgewinnen. Zu flach vielleicht auch, der Film. Da aber meist etwas passiert, ist der Film doch leidlich unterhaltsam.

Statt 30 Days of Night würde ich viel eher Triangle – auch mit Melissa George – empfehlen.

Ist das Horror? Schwer zu sagen, bei einem Film, den ich nicht wirklich ernst nehmen konnte. Es gibt ein paar Schreckmomente, ein paar Vampire oder so ähnlich. Aber doch eher nicht.

Was dann? Gute Frage, irgendwas mit Vampiren, die eine kleine Gruppe Menschen verkleinern. Da gab es schon zu viele von.

30 Days of Night
von David Slade
bei Letterboxd
bei IMDb

(Da ich befürchtete, im Oktober keine dreizehn Film für den Horrorctober zu schaffen, habe ich im September bereits einen kleinen Horrorctober praecox eingelegt. Dieser war der dritte von fünf Horrorctober praecox-Filmen.)
Meine Horrorctober-Liste bei Letterboxd.
Mein kleines Ranking der diesjärigen Horrorctober-Filme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s